„Die Gesundheit sitzt im Darm“  
   
 

Bereits im Altertum war den Heilkundigen bekannt, dass Störungen im Darm eine wesentliche Ursache von vielen Allgemeinerkrankungen sind. Paracelsus formulierte dies gar wie folgt: „Der Tod sitzt im Darm“. So pragmatisch drückt sich die Naturheilkunde heute nicht aus. Trotzdem bleibt die Bedeutung des Verdauungstraktes für die Gesundheit sehr zentral. Oft sind es chronische Beschwerden, Allergien oder wiederkehrende Infektionen, welche auf eine Disharmonie mit Gärung, Fäulnis und Pilzwachstum im Darm zurückzuführen sind.

Der menschliche Darm besitzt eine Schleimhaut-Fläche in der Grösse eines Tennisplatzes. Auf diesem Raum beheimatet er bis zu einer Billiarde Keime aus rund 400 verschiedenen Stämmen. Ein gutes Zusammenspiel und optimale Bedingungen sind unabdingbar für ein gesundes und harmonisches Funktionieren. Diese Darmbewohner besitzen wichtige Aufgaben im Bereich der Verdauung, des Schutzes und der Abwehr. Über die Hälfte der Aufgaben des Immunsystems finden im Darm statt. Allein aus diesem Grund ist es empfehlenswert, dem Darm genügend Aufmerksamkeit zu schenken.

 
   
 

Wer kümmert sich um die Darmflora?

 
 

Eine ausgewogene Ernährung zählt zu den wichtigsten Voraussetzungen für eine gesunde Darmflora.

In der naturheilkundlichen Therapie hat sich die „Darmsanierung“ sehr bewährt. Verwendet werden dazu speziell ausgewählte Probiotika. Dies sind Zubereitungen mit lebensfähigen Mikroorganismen. Dazu werden Pflanzenauszüge und Vitalstoffe kombiniert. Ergänzend zu verwenden sind Präbiotika. Dies sind nicht verdaubare Lebensmittelbestandteile, welche das Wachstum von Bakterien begünstigen.

Lassen Sie sich auf jeden Fall bei uns in der Drogerie oder in unserer Natuheilpraxis beraten - es lohnt sich!

 
     
 

Bei uns finden Sie weitere interessante Produkte zu diesem Thema.

Gerne beraten wir Sie bei uns in der Drogerie.