Stärken Sie Ihr Abwehrsystem  
 

Grippe oder Erkältung

Im Volksmund wird eine Erkältung oft nicht von einer echten Grippe unterschieden. Beide Krankheiten ähneln sich in ihren Beschwerden, welche sich durch Krankheitsgefühl, Fieber und lokalen Symptomen wie Husten, Schnupfen, Hals- und Gliederschmerzen zeigen. Unterschiede zeigen die beiden Krankheiten vor allem in ihrem Schweregrad der Symptome.

Die (echte) Grippe ist eine Infektionskrankheit, welche durch Influenza-Viren ausgelöst wird. Hohes Fieber (über 39°C) und starke Gliederschmerzen, begleitet von schwerem Krankheitsgefühl, schwächt den Körper und fesselt ihn ans Bett. Die Gefahr einer Komplikation ist gross, dies vor allem bei älteren Menschen, Kleinkinder oder Personen mit chronischen Erkrankungen im Bereich des Herzens, der Lunge oder des Stoffwechsels. Der Gang zum Arzt ist in diesen Fällen zu empfehlen!

Eine Erkältung ist eine akute Atemwegsinfektion, welche durch verschiedene Viren (z.B. Rhinoviren, Adenoviren und Coronaviren) verursacht wird. Die Begleiter der Erkältung werden grippale Symptome genannt (gippal = grippeähnlich). Dazu zählen Halsschmerzen, triefende Nase, Husten mit Auswurf und leichtes Fieber. Eine Erkältung kann gut selbst behandelt werden - der Gang zum Arzt ist nicht notwendig. Lassen sie sich bei uns in der Drogerie oder in der Naturheilpraxis gut beraten, damit Sie die richtige Medikation griffbereit zu Hause haben.

Geben sie den Krankheitserregern keine Chance. Stärken sie ihre Abwehr. Nachfolgend finden sie naturheilkundliche Möglichkeiten:

 
   
 

Massnahmen zur Prävention

Jede Person weist eine gewisse Angriffsfläche auf. Wie gross diese ist, kann jeder Einzelne ein Stück weit beeinflussen. Folgende Massnahmen können dazu beitragen, die Abwehrhaltung des Körpers zu optimieren:

• reichlich Bewegung an der frischen Luft (Waldspaziergänge)

• genügend Schlaf (ab 8 Std. pro Nacht)

• ausgewogene Ernährung (Vitalstoffe)

• warme Kleidung (gute Durchblutung)

• Stress-Reduzierung

Im Weiteren können die nachfolgenden einfachen Anwendungen das Immunsystem auf „Vordermann“ bringen:

• Kneipp (Tau-Laufen, kalte Güsse, Badeanwendungen)

• Entspannung (Lavendelbad, Entspannungsmusik, etc)

• Heilpflanzen: Echinacea, Ginseng, Taigawurzel, Zistrose, etc

• guter Stoffwechsel, intakte Darmflora (evtl. Darmsanierung)

• ausgewogenes Säure-Basen-Verhältnis

• Schüssler-Salze: (2+3 allgemein), (5 Stress), (4+8 Schleimhaut)

• Vitalstoffe: Vitamin C, Vitamin E, Zink, Selen, etc

 
 

Homöopathie

Eine interessante Alternative zur Impfung bietet die Homöopathie. Mit dem Influenzinum C9 wird dem Körper der aktuelle Grippe-Impfstoff in homöopathischer Aufbereitung zugeführt. Damit wird das Immunsystem schonend aktiviert. Das Abwehrsystem wird auf die Grippezeit vorbereitet. Anwendung: eine Dosis pro Woche im 1. Monat, danach eine Dosis pro Monat ab Oktober bis März

 
 

 
     
 

Bei uns finden Sie weitere interessante Produkte zum Thema.

Gerne beraten wir Sie bei uns in der Drogerie.